Wissenswertes um den Valentinstag…

Unerwartet kommt er für manche am 14.02 jedes Jahres… der Valentinstag…

Für so einige ist es daher ein Tag den sie lieber nicht vergessen sollten. Also noch einmal zur Erinnerung an alle Geniesser: jeden 14. Februar ist Valentinstag. Weltweit feiern ihn viele Millionen Menschen.

Ketzerische Frage: Ist der Valentinstag von der Floristik Branche erfunden worden?

Rosen zählen zu den am meisten verkauften Blumen zum Valentinstag. Wie dieser Strauß von Flowerdreams.de

Viele Floristen und Floristinen profitieren natürlich vom Valentinstag. Gerhard Dohrn-van Rossum, Experte für das Mittelalter hat schon vor einiger Zeit die Verbindung zwischen Fest der Liebenden und Blumenindustrie als unfair bezeichnet. Als „ziemlich sicher“ bewertete er jedoch den Ursprung des Festes in Zusammenhang mit Bischof Valentin von Terni Bischof von Terni, zu dessen Ehren in Rom sogar eine Basilika errichtet wurde. Jedoch existieren keine direkten Quellen oder gesicherte Informationen dazu…
Die Legende besagt, er habe als Bischof im 3. Jahrhundert den Sohn eines Redners geheilt. Verbotene Trauungen, aufgrund des damaligen Kaisererlasses,  soll er durchgeführt und letztlich dafür mit dem Leben bezahlt haben. Er wurde an einem 14. Februar, vermutlich im Jahr 269, hingerichtet.

Neben ihm soll es allerdings noch einen weiteren Valentin in der katholischen Kirche gegeben haben, der ebenfalls als Namensgeber des Tages in Betracht kommen könnte. Ob es sich bei den beiden Katholiken um zwei Personen oder um ein und denselben Valentin handelte, ist allerdings unklar. Auch die Frage, warum der 14. Februar als Festtag der Liebe gefeiert wird, geht den Überlieferungen zufolge nicht ganz hervor.

Unter den auf Google zehn meistgesuchten Blumen befinden sich auf Platz eins: rote Rosen. Rang zwei belegen Tulpen, Rang drei Pfingstrosen. Wer ein wenig Abwechslung in die Vasen bringen möchte, sollte sich um schwarze oder gar goldene Rosen kümmern. Diese beiden Varianten stehen auf Platz vier und fünf der Google-Suchtrends.

Warum schenkt man Blumen zum Valentinstag?

Historiker Dohrn-van Rossum erklärt, Blumen und Herzen entsprächen eher jüngeren Traditionen aus dem englischen und amerikanischen Raum. Dort würden Beziehungen von Geschlechtern stärker an bedeutenden Tagesdaten festgemacht. Erst nach dem Weltkrieg hätte sich der Brauch, Blumen zu verschenken, auch in Deutschland verbreitet. Glaubt man hier den Überlieferungen, soll der heilige Bischof aus Italien den Paaren, die er gegen den Willen des Kaisers vermählte, Blumen aus seinem Garten geschenkt haben.

Am Valentinstag nicht zu arbeiten wäre natürlich schön. Arbeitgebern würde dies jedoch kaum gefallen. Ein gesetzlicher Feiertag ist er also nicht, eher ein Gedenktag.

Denkt immer daran: „Für die Welt da draußen sind wir nur irgend jemand, für jemanden bedeuten wir aber hoffentlich die Welt. Und es gibt Menschen, die uns die Welt bedeuten.“ Bernhard Eckert

 

Bernhard Eckert

Querdenker/Networker/Journalist Seit September 2012 ist Bernhard Eckert Herausgeber und Chefredakteur des Business & Wirtschaftsportals Business-on Stuttgart für den Bereich Württemberg. Mit dem Business Excellent Net (BEN) bietet er Unternehmern eine Mitgliedschaft mit einem Bundle aus aktivem, nachhaltigen Pressemarketing. Herausgeber und Chefredakteur, Gründer der Community und des Portals Business Golfer Europe. Herausgeber und Chefredakteur, Gründer der Influencer Portale die-geniesserin, der-geniesser sowie Travel Dreams. KFZ-Technisch versiert, mit einem geschulten Blick bei Testberichten. Wichtiger Augenmerk dabei ist der mögliche Einsatz als Firmenwagen, Sicherheit sowie betriebswirtschaftliche Belange der Unternehmer. 15 Jahre IT-Branche (EADS, Compaq, Hewlett Packard) ergeben eine Menge Erfahrung in Bezug auf Infrasruktur und Equipment innerhalb Unternehmen. Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Fitnessbranche bringen den richtigen Blick für Fitness & Ernährungsthemen. Moderator des Business-ON Portal Talk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.