Sylter haben ihre Insel ganz für sich

Leuchtturm am Sylter Ellenbogen © Sylt Marketing / Dominic Täuber

„… bis bald, Lieblingsinsel“

Im Kampf gegen das Coronavirus ist Sylt bis zum 19. April für Urlaubsgäste tabu

Dieses Szenario war vor wenigen Tagen noch undenkbar: Sylt ist keine Urlaubsinsel mehr. Urlauber nach Hause zu schicken, war eine Aufgabe, die den Sylter Gastgebern noch nie abverlangt wurde. Und für Gäste war es befremdlich, zur Heimreise genötigt zu werden. Toleranz, Verständnis, Achtsamkeit, Wachsamkeit – von beiden Seiten wurde in dieser Extremsituation viel gefordert.

Bis Donnerstag sollten alle Gäste die Insel verlassen haben, so die Anordnung von Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther. Trotz der Einmaligkeit der Situation wurde sie von beiden Seiten erstaunlich reibungslos gemeistert.

„Bis auf wenige Ausnahmen haben sowohl Gäste als auch Gastgeber verständnisvoll, verantwortungsbewusst und besonnen reagiert“, erklärt Moritz Luft Geschäftsführer der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG).

Und die wenigen noch anreisenden Urlauber kehrten an der Autoverladung Niebüll um – wenig begeistert, aber voller Verständnis. „Der Tourismus wird derzeit auf null runtergefahren, und das stellt die ganze Branche vor eine große Herausforderung“, so Luft.

Sylt lebt seit Generationen mit und von Gästen. Da es jetzt um die Gesundheit aller geht, ist Besonnenheit, Toleranz und Solidarität gefragt. Auch Verzicht. Gäste und Gastgeber müssen die Situation akzeptieren, in den sozialen Medien überwiegen Meinungen wie diese von vielen zu ihrer Lieblingsinsel Sylt: „Für alle, die derzeit wie ich nicht auf Sylt sein können, nutzt die Zeit, schaltet euch ein wenig Meeresrauschen an und wartet –  auch wenn es Geduld in Anspruch nimmt, bald wieder die Insel anreisen zu können“.

Sylt ist derzeit keine Urlaubs-Insel. Freut sich aber darauf und will gerüstet sein, wenn es möglichst bald wieder eine ist. „Rüm hart – klaar kiming“. Weites Herz – klarer Horizont, der friesische Wahlspruch ist in dieser Krise so aktuell wie nie. In der nächsten Zeit brauchen wir einen besonnenen, verantwortungsvollen Umgang – im Sinne eines guten Miteinanders!

Alle wichtigen Informationen dazu auf www.sylt.de/corona. Die Seite wird laufend aktualisiert.

Weitere Travel Dreams Berichte auf Business-ON Stuttgart…

Bernhard Eckert

Bernhard Eckert

Querdenker/Influencer/Networker/Journalist Seit September 2012 ist Bernhard Eckert Herausgeber und Chefredakteur des Business & Wirtschaftsportals Business-on Stuttgart für den Bereich Württemberg. Mit dem Business Excellent Net (BEN) bietet er Unternehmern eine Mitgliedschaft mit einem Bundle aus aktivem, nachhaltigen Pressemarketing. Seit 2013 - Herausgeber und Chefredakteur, Gründer der Community und des Portals Business Golfer Europe. Seit 2018 - Herausgeber und Chefredakteur, Gründer der Formate die-geniesserin und der-geniesser sowie Travel Dreams. Als Dozent für angeandte Fahrtechnik ist er KFZ-Technisch versiert, mit einem geschulten Blick bei Testberichten. Wichtiger Augenmerk dabei ist der mögliche Einsatz als Firmenwagen, notwendige Sicherheit sowie betriebswirtschaftliche Belange der Unternehmer. 15 Jahre IT-Branche (EADS, Compaq, Hewlett Packard) ergeben eine Menge Erfahrung in Bezug auf Infrasruktur und Equipment innerhalb Unternehmen. Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Fitnessbranche (Be4Fit) bringen den richtigen Blick für Fitness & Ernährungsthemen. Moderator der Sendung Business-ON Portal Talk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.